20.04.2010 - Nächste Schritte

Aus Schulentwicklung

Wechseln zu: Navigation, Suche

Protokoll

(Gedächtnisprotokoll)


Datum: 20.04.2010

Anwesende: BO, BW, BE, NT, TD (UH entschuldigt)

Beginn: 15:30 Uhr

Ende: 16:00 Uhr


Inhaltsverzeichnis

Top 1 – Weiteres Vorgehen

  • Die Steuergruppe arbeitet weiter nach Plan, wie er im Projekt-Wiki unter „Planung Umsetzung“ grob vorgezeichnet ist.
  • Nachdem in verschiedenen Gesprächen in Reaktion auf die letzte Sitzung (12.04.2010) geklärt ist, dass wir den 60-Minuten-Takt umsetzen werden, sind nun die nächsten Schritte einzuleiten.
  • Am Montag, 26.04.2010, wird es eine weitere Besprechung mit den Stundenplanern TD und BG geben, um Details abzusprechen und zu klären, wo die Stundenplaner Unterstützung brauchen.
  • Der Termin, bis wann die Fachkonferenzen der Hauptfächer D, M, E die Förderschwerpunkte festsetzen, 1. Mai, ist nicht zu halten und wird auf Mitte Mai verschoben.
  • TD wird einen knappen und präzisen Arbeitsauftrag für die Fachkonferenzen ausarbeiten und nach Abstimmung mit den Mitgliedern der Steuergruppe in die Fachkonferenzen geben.
  • Wir gehen davon aus, dass die Erarbeitung der Förderschwerpunkte, keinen besonderen Aufwand erfordern sollte und deswegen schnell zu leisten ist. Die Minimalpläne können dabei als Orientierung dienen.

Top 2 – Planung Fortbildung

  • Bisher ist geplant, eine Fortbildung zum Thema „Individuelle Förderung“ in der letzten Ferienwoche der Sommerferien durchzuführen. Für die Erstellung, den Kauf, die Zusammenstellung von Materialien auf der Grundlage neu erworbenen Wissens um individuelle Förderung ist das recht spät.
  • Wenn möglich, soll die SchiLf zu einem früheren Termin durchgeführt werden. TD wird die Möglichkeiten mit Schulleitung und Sandra Beyer ausloten.

Top 3 – Fördermaterial

  • Nach der Erstellung der Förderschwerpunkte ist im nächsten Schritt vorhandenes Material zusammenzutragen, Material, das in der Schule im Rahmen anderer Projekte erstellt wurde, Material vom Server, Material von zu Hause, ...
  • Wir benötigen eine Systematik zur Ablage der Materialien und einen Ort zur übersichtlichen Bereitstellung.
  • Material ausschließlich zu erstellen, während das Förderband schon läuft, ist nicht sinnvoll, da auch fachfremde Kollegen Material brauchen und sich dieses nicht unbedingt selbst erstellen können.
  • Ziel muss also sein, schon vor Beginn des ersten Halbjahres ausreichend Material bereitzustellen. Im Verlauf des ersten Halbjahres muss dann das Material für das zweite Halbjahr bereitgestellt werden. In der Zeit danach geht es noch um Ergänzung, Verbesserung und Austausch, falls notwendig.
  • Vor allem für die unteren Jahrgangsstufen soll Material zur Verfügung stehen, welches handlungsorientiertere Zugänge erlaubt.
  • Regelmäßige Arbeitssitzungen noch in diesem Halbjahr – z.B. Dienstags jeweils eine Stunde – erscheinen sinnvoll und notwenig, um zum Ziel zu kommen.

Top 4 – Verschiedenes

  • Ein Termin für das Schulfest zum Schuljahresende fehlt noch und Vorplanungen müssen in Angriff genommen werden.
  • Nächster Termin ist also der 26.04.2010 mit ST und BG, direkt nach der sechsten Stunde. Ein Nachfolgetermin wird dabei abgestimmt.
Persönliche Werkzeuge